U23 03.07.2020 — 15:00 Uhr

U23: Vier rücken auf, zwei verlängern

Erste Neuzugänge für die höchste Ausbildungsmannschaft der 05ER

Von der U19 zur U23: Nils Gans, Marvin Jung, Lasse Rieß und Raúl Luisi Robles (v. li. n. re.).

Die ersten Zugänge der U23 des 1. FSV Mainz 05 für die kommende Saison 2020/21 in der Regionalliga Südwest stehen fest. Vier Spieler rücken aus der eigenen U19 zur höchsten Ausbildungsmannschaft im Nachwuchsleistungszentrum auf: Torhüter Lasse Rieß sowie die Defensivspieler Nils Gans, Marvin Jung und Raúl Luisi Robles. Verlängert haben die 05ER zudem die Verträge von Michael Akoto und Patrick Manthe.

Rieß ist seit 2012 ein 05ER und war in der vergangenen Saison Stammtorhüter der U19. Er kassierte in 19 Partien nur 20 Gegentore. Mit 18 Partien über 90 Minuten war Innenverteidiger Gans ebenfalls unumstrittener Stammspieler im Team von Benjamin Hoffmann. Der 19-Jährige spielt seit 2015 am Bruchweg. Auf der rechten Außenverteidigerposition beheimatet ist Jung. Der 18-Jährige absolvierte in der abgelaufenen Spielzeit 17 Partien für den FSV und ist seit 2016 im Klub. Luisi Robles wechselte 2017 vom spanischen Verein CD 26 de Febrero nach Mainz. Der Innenverteidiger absolvierte bisher 13 Partien in der U17 für die 05ER. Verletzungen warfen den 19-jährigen Spanier in der vergangenen Saison zurück.

"Wir geben Jungs aus dem starken Jahrgang 2001 der U19 in der U23 die Möglichkeit, sich in der Regionalliga an den Fußball im Erwachsenenbereich zu gewöhnen, ihre positive Entwicklung fortzusetzen und diesen Übergangsbereich, wie schon viele Spieler bei Mainz 05 zuvor, als Sprungbrett zu nutzen. Gleichzeitig werden auch unsere sechs mit Profiverträgen ausgestatteten Spieler Niklas Tauer, Merveille Papela, Erkan Eyibil, Paul Nebel, Marlon Mustapha und Marius Liesegang Spielpraxis in der U23 sammeln können, wenn sie es bei den Profis nicht in den Spieltagskader schaffen. Damit setzen wir die Strategie der Förderung unserer Top-Talente weiterhin konsequent um", sagt Volker Kersting, Leiter des Nachwuchsleistungszentrums.

Verträge von Akoto und Manthe werden verlängert

Akoto wechselte zur Saison 2018/19 vom SV Wehen Wiesbaden zum FSV und stand seitdem in 27 Spielen der Regionalliga Südwest als Innenverteidiger oder im Mittelfeld auf dem Feld. "Er hat besonders in der vergangenen Saison nochmal einen großen Entwicklungsschritt auf und außerhalb des Feldes gemacht. Wir erhoffen uns von ihm, dass er diese Entwicklung auch in der kommenden Spielzeit fortsetzt", sagt Kersting.

Torhüter Manthe ist ein echtes Eigengewächs von Mainz 05. Der 26-Jährige durchlief alle Jugendmannschaften des FSV und ist seit 2016 Teil der U23. "Patrick ist für unsere höchste Ausbildungsmannschaft ein wichtiger Faktor und dazu ein echter 05ER. Von seiner Erfahrung und Qualität sollen vor allem unsere jungen Torhüter profitieren", so Kersting.

Teasermodul - YouTube

Teasermodul - Banner