U23 17.10.2020 — 17:30 Uhr

U23 unterliegt im Stadtderby

Eigentor und effektive Gastgeber - 05ER verlieren beim TSV Schott Mainz

Die U23 des 1. FSV Mainz 05 hat das Stadtderby beim TSV Schott Mainz mit 0:3 (0:1) verloren. Ein Eigentor von Michael Akoto in der eigentlich starken Anfangsphase der 05ER und zwei Treffer in Hälfte zwei brachten den FSV auf die Verliererstraße. Die Gastgeber zogen mit dem Sieg in der Tabelle vorbei, die 05ER finden sich mit zehn Punkten auf dem 15. Tabellenplatz der Regionalliga Südwest wieder.

U23-Cheftrainer Bartosch Gaul hatte seine Elf im Vergleich zum Heimsieg gegen die U21 des VfB Stuttgart auf zwei Positionen verändert. Jonas Fedl und Merveille Papela standen von Beginn an für Lucas Hermes und Niklas Tauer auf dem Feld.

Die 05ER legten gut los in diesem Duell der zwei Mainzer Vereine und hätten bereits in den ersten fünf Minuten in Führung gehen können, wenn nicht sogar müssen. Doch die Schüsse von Oliver Wähling und Cyrill Akono, dem Siegtorschützen der Vorwoche, fanden nicht den Weg ins Tor (2.). Luis Kersthold war nur drei Minuten später nach einem Ball in die Tiefe allein auf dem Weg zum Tor des TSV Schott, doch der Abschluss des FSV-Stürmers geriet zu schwach, um Tim Hansen im Tor der Gastgeber zu überwinden. 

Gegentor aus dem Nichts in starker Anfangsphase

Die 05ER hatten in dieser starken Anfangsphase Ball und Gegner auf dem Mombacher Kunstrasen im Griff, waren giftig in den Zweikämpfen und ließen den TSV Schott nicht in ihre gefährlichen Umschaltmomente kommen. Doch ein unglückliches Eigentor von Michael Akoto stellte den Spielverlauf in dieser Phase auf den Kopf (10.). Mit der Führung im Rücken war der TSV ab diesem Zeitpunkt besser im Spiel. Ex-05ER Kennet Hanner-Lopez hätte sogar nur eine Minute später erhöhen können, doch Lasse Rieß im Tor des FSV parierte stark. Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte waren Großchancen zunächst Mangelware. Die 05ER versuchten im Ballbesitz ihre spielerische Qualität auszuspielen, die Gastgeber verteidigten leidenschaftlich und hatten vor der Pause nochmals die Möglichkeit zu erhöhen, doch Rieß hielt sein Team gegen Raphael Assibey-Mensah erneut im Spiel, so dass es mit einem unglücklichen, aber knappen 0:1-Rückstand aus Sicht der 05ER in die Halbzeit ging.

Bilder vom Spiel beim TSV Schott Mainz

Auch zu Beginn der zweiten 45 Minuten waren die 05ER, bei denen Hermes Thomas Rekdal ersetzte, zunächst wieder gut in der Partie und suchten den Weg nach vorne. Doch das Tor schossen erneut die an diesem Tag deutlich effektiveren Gastgeber. Dieses Mal in Person von Silas Schwarz, der den Ball in der 55. Minute nach einer kurz ausgeführte Standardsituation am rechten Strafraumeck erhielt. Der schnelle Außenbahnspieler drehte sich um seinen Gegenspieler und war mit einem präzisen Schuss in die lange Ecke erfolgreich. 

Nach diesem Nackenschlag mussten sich die 05ER wie schon in Hälfte eins erstmal sortieren. Zwar suchte die höchste Ausbildungsmannschaft weiter den Weg nach vorne, doch aufgrund fehlender Durchschlagskraft tat sie sich schwer, gefährliche Torchancen aus dem Ballbesitz herauszuspielen. Die Gastgeber, die die FSV-Angriffe diszipliniert wegverteidigten, machten mit einem ihrer gefährlichen Konter zehn Minuten vor Schluss den Deckel auf die Partie. Christian Hahn war seinen Gegenspielern nach einem Ball in die Tiefe enteilt, umkurvte Rieß und schob ins leere Tor zum 3:0-Endstand für den TSV Schott ein. 

 

TSV Schott Mainz - 1. FSV Mainz 05 U23 - 3:0 (1:0)

Tore: 1:0 Eigentor (10.), 2:0 Schwarz (56.), 3:0 Hahn (80.)

Aufstellung: Rieß - Fedl, Modica, Akoto - Papela (60. Roesch), Wähling, Rekdal (46. Hermes), Fürstner, Mißner - Kersthold (80. Anton), Akono

Teasermodul - YouTube

Teasermodul - Banner