U23 10.06.2021 — 17:00 Uhr

U23: Etwas Besonderes zum Abschluss

Saisonfinale am Freitagabend bei Kickers Offenbach / Gaul: „Sehr spannende Aufgabe“

Jonas Fedl erzielte beim Unentschieden im Hinspiel gegen den OFC die Führung für sein Team.

Nach einer langen und kräftezehrenden Spielzeit geht es für die U23 zum Saisonabschluss gegen ein echtes Schwergewicht der Regionalliga Südwest. Das Team von Cheftrainer Bartosch Gaul ist am Freitagabend (19 Uhr) beim Tabellendritten Kickers Offenbach gefordert. "Ein Abendspiel vor Zuschauern am Bieberer Berg – das ist immer etwas Besonderes", freut sich der U23-Coach auf das Saisonfinale, nach dem es in den wohlverdienten Urlaub geht.

"Es war eine sehr lange Saison, das gesamte Jahr war hochintensiv, das merkt man allen Beteiligten dann auch irgendwann an“, betont Gaul. Die auf 42 Partien ausgeweitete Regionalliga-Runde, unter dem Einfluss der Corona-Pandemie, hat Körner gekostet. Gesellschaftlich und sportlich sei die Saison an keinem spurlos vorbei gegangen, resümiert der U23-Übungsleiter: "Es ging oft Schlag auf Schlag, da gab es wenige Durchschnaufpausen, deswegen ist eine Pause jetzt gut, um Energie aufzuladen und für die neue Saison brennen zu können." Donnerstag also Training, Freitag Spieltag - "und dann schicken wir die Jungs auch sofort in den Urlaub, das haben sie sich mehr als verdient", erklärt Gaul.

Gradmesser gegen die beste Defensive der Liga

Zuvor steht aber das Saisonfinale gegen die Offenbacher Kickers an – ein "Spieltag, an dem es um nichts mehr geht, beide Teams aber nochmal alles in die Waagschale werfen werden“, bringt Gaul die Ausgangslage auf den Punkt. "Das ist ein guter Gradmesser für uns als Verein, um zu sehen, wo unsere jungen Talente gegen so einen Gegner stehen - vielleicht sogar vor einer etwas größeren Kulisse. Wir hatten in den vergangenen Wochen eine komplett andere Personal- und Altersstruktur – nichtsdestotrotz nehmen wir die Herausforderung an“, freut sich der U23-Cheftrainer auf die Partie gegen die mit 32 Gegentoren in 41 Partien beste Defensive der Liga.

Bilder aus der letzten Trainingswoche

"Gute Erfahrung" zum Abschluss

Im Hinspiel boten die 05ER eine ordentliche Leistung und trotzten dem Top-Team einen Punkt ab. Nun fehlen dem FSV zahlreiche Stammkräfte, weshalb wieder einige U19-Talente ihre Chance auf Einsatzzeit erhalten. "Das wird eine sehr spannende Aufgabe und interessant zu schauen, wie wir uns dort geben werden", so Gaul, der Offenbach zu den drei stärksten Teams der Liga zählt. "Der OFC ist und bleibt ein Verein, der für mich in die dritte Liga gehört. Sie haben einen gut zusammengestellten Kader, der sich im Laufe der Saison stabilisiert hat, auch wenn es am Ende nicht für ganz oben gereicht hat."

Vor allem der Defensivverbund um den zweikampfstarken Sebastian Zieleniecki verleihe den Hessen Stabilität. "Er räumt da hinten alles weg", bemerkt Gaul: "das wird spannend, wenn wir dort mit unseren U19-Jungs auftreten, wie sie das annehmen. Das sind Innenverteidiger mit Drittliga-Format, die in Polen auch schon Profifußball kennengelernt haben." In jedem Fall werde es, vor allem für die jungen Spieler, eine gute Erfahrung, bevor dann voraussichtlich am 12. Juli bereits die Vorbereitung auf die kommende Saison startet. Dann wird auch der vierte externe Neuzugang Dominik Wanner dabei sein, der in dieser Woche präsentiert wurde. „Ein guter Dribbler mit Zug zum Tor, der in Dortmund auch eine gewisse Quote vorweisen konnte. Er ist ein Mainzer Junge, bei dem man gemerkt hat, dass er Bock auf den Verein hat. Wir freuen uns natürlich, dass er sich für uns entschieden hat", so Gaul.

Teasermodul - YouTube

Teasermodul - Banner