Profis 16.10.2020 — 16:00 Uhr

Fakten zum Duell mit Bayer 04

Auswärtsstarke Leverkusener zu Gast in der OPEL ARENA - 05ER wollen Negativserie in zweierlei Hinsicht stoppen

09. September 2017: Mit dem Treffer zum 3:1 sorgte Suat Serdar für den Endstand in der OPEL ARENA, seither warten die 05ER auf Zählbares gegen Bayer.

Am Samstagnachmittag (15.30 Uhr) ist Bayer 04 Leverkusen, nach drei Spieltagen und drei Remis ebenfalls noch sieglos, zu Gast in der OPEL ARENA. Beide Teams brennen dabei auf das erste Erfolgserlebnis der Saison, die 05ER wollen ihrerseits zudem die jüngste Negativserie gegen die Elf vom Niederrhein stoppen, gegen die sie zuletzt fünf Niederlagen in Serie einstecken mussten. Auch die Gesamtbilanz spricht dabei für Bayer, das von 28 Partien im Oberhaus 14 für sich entscheiden konnte, während der FSV zehnmal als Sieger den Platz verließ.

Aufgrund der jüngsten Entwicklungen rund um das Corona-Virus werden am Wochenende lediglich 250 Zuschauer zu Gast in der Mainzer Arena sein, alternativ könnt ihr die Partie wie gewohnt auf Sky oder 05ER.fm verfolgen. Wie die 05ER Schritt für Schritt in die Erfolgsspur zurückfinden wollen, lest ihr im Vorbericht.

Der Bruchweg-Bericht vor #M05B04

Fakten & Wissenswertes zum Duell

Anspruchsvoller Doppelpack

Für den FSV stehen zwei Heimspiele in Folge auf dem Programm, jeweils gegen aktuelle Europapokal-Teilnehmer: Nach der Partie gegen die Werkself gastiert eine Woche später Borussia Mönchengladbach in der OPEL ARENA.

Leverkusener Vergangenheit

Nach der Trennung von Achim Beierlorzer ist Jan-Moritz Lichte bekanntlich zum 05-Cheftrainer befördert worden. Seit 2017 war er Co-Trainer am Bruchweg und stand auch zuvor schon einmal in der Verantwortung, als er am 7. Spieltag der Vorsaison den gesperrten Sandro Schwarz an der Seitenlinie vertrat. Dabei gab es am im Oktober 2019 einen 2:1-Sieg in Paderborn. Der 40-jährige Lichte, der seine Fußballlehrerlizenz 2011 als Jahrgangsbester abschloss, könnte nun also gegen seinen Ex-Verein seinen zweiten Bundesliga-Sieg als Chefcoach feiern: Von Juli 2012 bis April 2014 war er Co-Trainer bei Bayer 04 Leverkusen unter den Cheftrainern Sascha Lewandowski und Sami Hyypiä.

Makellose Bosz-Bilanz

Bayer-Coach Peter Bosz hat alle seine drei bisherigen Bundesliga-Duelle gegen die 05ER gewonnen (alle mit Bayer 04). In der letzten Saison gab es jeweils knappe 1:0-Siege, am 21. Spieltag der Saison 2018/19 feierte Bosz mit dem 5:1 in Mainz seinen höchsten Auswärtssieg als Bundesliga-Trainer (nur bei der Hertha gewann er im Mai 2019 ebenso hoch).

Auswärtsstark

Bayer Leverkusen hat von seinen vergangenen 13 Pflichtspielen in der Fremde nur ein einziges verloren (acht Siege, vier Remis): Am 33. Spieltag 2019/20 gab es eine 0:2-Niederlage bei Hertha BSC.

Selbstvertrauen getankt

Leandro Barreiro, der gegen Leverkusen einst sein Bundesliga-Debüt feiern durfte, hat in der zurückliegenden Länderspielpause Selbstvertrauen tanken dürfen. Mit der Nationalelf Luxemburgs feierte das 20-jährige Eigengewächs des FSV in der Nations League zwei Siege gegen Zypern (2:0) und in Montenegro (2:1). In beiden Begegnungen war Barreiro über 90 Minuten mit von der Partie.

Gelungene Premiere

Erster Pflichtspiel-Gast in der damaligen Coface Arena war im August 2011 auch Bayer Leverkusen. Sami Allagui erzielte seinerzeit den Premierentreffer in der neuen Heimspielstätte des FSV, die Mainzer triumphierten am Ende mit 2:0. Treffer Nummer zwei resultierte dabei aus einem Eigentor Ömer Topraks.

Die Schiedsrichter-Ansetzungen des Wochenendes werden am Spieltag bekannt gegeben.

Teasermodul - YouTube

Teasermodul - Banner