Profis 08.06.2021 — 14:30 Uhr

Bell bleibt dem FSV treu

Leader und Identifikationsfigur von Mainz 05 verlängert bis 2023

Stefan Bell hat seinen auslaufenden Vertrag beim 1. FSV Mainz 05 bis 2023 verlängert. Der 29-jährige Innenverteidiger ist der dienstälteste Mainzer im aktuellen Kader: Mit kurzer Unterbrechung durch Ausleihen ist Bell seit 2007, als er von der TuS Mayen in die Mainzer U17 wechselte, für den FSV aktiv und hat für die 05ER in seiner Profikarriere 212 Pflichtspiele (11 Tore, 11 Assists) in der Bundesliga, im DFB-Pokal und in der Europa-League absolviert.

In der Rückrunde der abgelaufenen Saison kämpfte er sich nach langer Verletzung wieder in die Startelf zurück und trug in 16 Bundesligapartien dazu bei, den Klassenerhalt für sein Team zu sichern. Mit seinem Siegtreffer zum 3:2-Erfolg der 05ER gegen den VfL Wolfsburg am letzten Spieltag markierte er den positiven Schlusspunkt der Aufholjagd des FSV.

"Stefan hat sich nach nahezu eineinhalbjähriger Pause zurückgekämpft und sich richtig reingekniet für das Team. Er hat sich diesen Vertrag durch seine Leistung absolut verdient, ist auch neben dem Platz eine wichtige Komponente unserer Mannschaft und eine absolute Identifikationsfigur – immerhin ist er schon sein halbes Leben 05ER. Wir freuen uns, dass er uns weiterhin die Treue hält“, sagt Christian Heidel, Vorstand Sport beim 1. FSV Mainz 05.

Er hat sich diesen Vertrag durch seine Leistung absolut verdient, ist auch neben dem Platz eine wichtige Komponente unserer Mannschaft und eine absolute Identifikationsfigur

 

Mit seinem Siegtreffer in Wolfsburg markierte Stefan Bell den positiven Schlusspunkt der Saison.

05-Cheftrainer Bo Svensson: "Stefan ist mit seiner Erfahrung und seinen Leader-Qualitäten ein absoluter Zugewinn für unser Team auf und abseits des Rasens. Er verfügt über immense Übersicht und gutes Aufbauspiel, hatte großen Anteil an der Stabilisierung unserer Abwehr in der Rückrunde. Stefan verkörpert die Werte, die Mainz 05 ausmachen, voll und ganz, ist 05ER durch und durch."

Stefan verkörpert die Werte, die Mainz 05 ausmachen, voll und ganz, ist 05ER durch und durch

"Nicht nur ein Arbeitgeber, sondern eine Herzensangelegenheit"

"Hinter mir liegen zwei extrem wechselhafte Saisons, die unter anderem auch von meiner langwierigen Verletzung geprägt waren. Obwohl ich auch während meiner Verletzung immer die Rückendeckung des Vereins gespürt habe, bin ich unheimlich stolz und glücklich darüber, wie das letzte halbe Jahr für mich persönlich und für den Verein lief. Ich bin bei Mainz 05 fußballerisch aufgewachsen, der Klub ist für mich nicht nur ein Arbeitgeber, sondern eine Herzensangelegenheit – und mit Bo Svensson, Christian Heidel und Martin Schmidt sind Leute am Ruder, denen das genauso geht. Deshalb bleibe ich gern hier und werde mich auch weiterhin voll reinhauen für Mainz 05, für das Team und die Fans", sagt Stefan Bell. 

Der erste Erfolg für Bell (re. neben André Schürrle) bei Mainz 05: Deutscher A-Junioren-Meister 2009.

Teasermodul - YouTube

Teasermodul - Banner