Kinderschutz im Nachwuchsleistungszentrum

Aktuell bilden wir im Nachwuchsleistungszentrum über 200 Jugendliche und junge Erwachsene aus. Hinzu kommen die 05ER Fußballschule und Sichtungsmaßnahmen wie die jährlich stattfindenden MINI-KICKER-TAGE, bei welchen wir viele weitere Kinder und Jugendliche im Fußballspiel und in der Persönlichkeitsbildung fördern.

Überall dort, wo Erwachsene in der Arbeit als Schutzbefohlene mit Kindern Verantwortung übernehmen, entsteht die Gefahr von Missbrauch: Das gilt für Schulen, Jugendorganisationen, Vereine und natürlich auch für den Fußball. Der Anspruch, dieser Verantwortung gerecht zu werden, besteht im Nachwuchsleistungszentrum von Mainz 05 seit jeher und ist als absoluter und allumfassender Standard definiert.

Die Devise lautet: Bloß nicht wegschauen! Wenn es um Kindesmissbrauch und sexualisierte Gewalt geht, steht jeder in der Pflicht, Verantwortung zu übernehmen und dagegen vorzugehen!

Als Verein sind wir bestrebt unser Talentförderkonzept stetig weiterzuentwickeln. Deshalb gehen wir auch im Bereich des Kinderschutzes einen weiteren Schritt und erweitern unser Maßnahmenpaket umfassend.

  • Präventive Schulungsmaßnahmen für Mitarbeiter und Nachwuchsspieler
  • Einrichtung interner und externer Anlaufstellen für unsere Nachwuchsspieler, deren Eltern sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
  • Interventionsplan

Bei all diesen Weiterentwicklungen stehen wir in engem Austausch mit dem Deutschen Fußball-Bund, der Deutschen Fußball-Liga, dem Sportbund Rheinhessen und dem Deutschen Kinderschutzbund, um maximale Transparenz und Qualität unserer Konzeption sicherzustellen.

Gerade eine vorausschauende Präventionsarbeit, die sich des Themas annimmt, ohne durch einen konkreten Anlass getrieben zu sein, ist Merkmal einer verantwortlichen und qualitativ hochwertigen Vereinsarbeit.

Teasermodul - News

Teasermodul - YouTube

Teasermodul - Banner