U23 09.02.2019 — 15:02 Uhr

U23 verliert Test bei Viktoria Köln

2:3-Niederlage nach Halbzeitführung beim Spitzenreiter der Regionalliga West

Die U23 hat das vorletzte Testspiel der Wintervorbereitung beim FC Viktoria Köln verloren. Gegen den Spitzenreiter der Regionalliga West hieß es nach neunzig Minuten 2:3 (1:0) aus Sicht der 05er. Die verdiente Halbzeitführung hatte Leon Bell Bell kurz vor der Pause besorgt. In Hälfte zwei drehten die Kölner die Partie und zogen auf 3:1 davon. Dominic Peitz konnte in der 73. Minute nur noch verkürzen. 

"Die erste Halbzeit war gut bis sehr gut", sagte U23-Trainer Bartosch Gaul nach der Partie. Seine Mannschaft ließ gegen das Regionalliga-Spitzenteam in den ersten 45 Minuten nur eine Torchance zu und zeigte gegen den Ball eine engagierte, fleißige Leistung. "Über unser Umschaltspiel haben wir uns drei, vier gute Möglichkeiten erspielt." Eine davon nutzte Bell Bell nach 43 Minuten zur Führung, mit der die 05er auch in die Kabine gingen.

In der zweiten Hälfte konnte die höchste Mainzer Ausbildungsmannschaft zunächst nicht mehr an die in Hälfte eins gezeigte Leistung anknüpfen. "Wir sind aus der Kabine gekommen und waren erstmal nicht aufmerksam genug", so Gaul. Die Gastgeber konnten nach einem leichten Ballverlust über die rechte Seite durchbrechen und fanden im Strafraum ihren Stürmer, der zum Ausgleich vollendete. "Danach hatten wir zu große Abstände zwischen den Mannschaftsteilen und haben nicht mehr richtig Zugriff auf den Gegner bekommen." Nach einem langen Ball über die Abwehrkette der 05er erhöhten die Gastgeber aus abseitsverdächtiger Position auf 2:1. Auch beim dritten Kölner Treffer verteidigten die 05er einen langen Ball nicht optimal.

Gaul: "Unter dem Strich eine gute Leistung"

"Bei den Gegentoren müssen wir konsequenter verteidigen. Gegen einen Gegner dieser Qualität wirst du ansonsten eiskalt bestraft", so Gaul. Die Mainzer bäumten sich im Verlaufe der zweiten Halbzeit nochmal auf und hatten ihrerseits gute Möglichkeiten. Peitz verkürzte nach 73 Minuten per Weitschuss auf 2:3. "Danach haben wir noch ein bisschen gedrückt, konnten uns aber nicht mehr belohnen." Sandro Loechelt setzte noch einen Freistoß an den Pfosten. "Unter dem Strich war es gegen einen Gegner mit dieser Qualität eine gute Leistung meiner Mannschaft", zog der U23-Coach ein insgesamt positives Fazit. 

Am kommenden Samstag, den 16.02. um 14 Uhr steht der letzte Test bei Kickers Offenbach auf dem Programm, bevor es am 23. Februar bei Wormatia Worms in der Liga weitergeht. 

Kader: Dahmen - Scheithauer, Häusl, Gürleyen, Kölle - Peitz, Loechelt, Petermann, Lihsek - Lappe, Bell Bell (Manthe, Grau, Cvijetkovic, Makoumbou, Kinsombi, Breitenbach, Mause, Demirbas, Fedl, Oeßwein)

Tore: 0:1 Bell Bell (43.), 1:1, 2:1, 3:1, 3:2 Peitz (73.)

Teasermodul - YouTube

Teasermodul - Banner