U19 13.03.2019 — 21:07 Uhr

U19 zieht in Verbands­pokalfinale ein

Verdienter 2:0 (2:0)-Erfolg im Halbfinale gegen den 1. FC Kaiserslautern

Gleicht fällt das 1:0: Marlon Mustapha bei einem seiner beiden Treffer für die 05er.

Die U19 steht im Finale des A-Junioren-Verbandspokals 2019. In einem über 90 Minuten überlegen geführten Halbfinale gegen den 1. FC Kaiserslautern gewannen die 05er dank der Treffer von Marlon Mustapha in Hälfte eins (10./18.) verdient mit 2:0 (2:0). Im Finale trifft das Team von Bo Svensson nun auf den FK Pirmasens.

"Es war ein absolut verdienter Sieg für uns. Wir haben das Spiel über 90 Minuten kontrolliert", sagte ein zufriedener Svensson nach der Partie. Seine Mannschaft investierte von Beginn an viel in die Partie, zeigte trotz der schwierigen Bedingungen bei starkem Regen im Bruchwegstadion eine sehr gute Ballsicherheit, war präsent in den Zweikämpfen und erspielte sich Torchchancen. Eine davon nutzte der sehr agile Mustapha bereits nach zehn Minuten zur verdienten Führung. Einen Freistoß von 05-Kapitän Daniel Haritonov konnte die FCK-Abwehr nicht klären, der Ball fiel Mustapha vor die Füße, der überlegt am Keeper der Gäste vorbei einschob.

Die Mainzer ruhten sich nicht auf der Führung aus, sondern spielten weiter konzentriert in der Defensive und schnell nach vorne. Die starke Anfangsphase des FSV krönte dann erneut Mustapha mit seinem zweiten Treffer. Nach einem Ball in die Tiefe enteilte er seinem Gegenspieler und schloss in die rechte Ecke ab. "Die ersten 25 Minuten waren unsere stärkste Phase. Wir haben sehr gut gespielt und die zwei Tore gemacht", sagte Svensson. Sein Team kontrollierte auch in der Folge die Partie bis zum Pausenpfiff. Von den Gästen aus Kaiserslautern ging in der Offensive keine Gefahr auf das von Lasse Rieß gehütete Tor der 05er aus.

Bilder aus dem Bruchwegstadion

In den zweiten 45 Minuten machten die 05er da weiter wo sie in Hälfte eins aufgehört hatten. Mustapha hatte kurz nach dem Wiederanpfiff die Chance auf sein drittes Tor, doch der Torwart der Gäste konnte parieren. Der FCK wurde etwas energischer, doch die 05er verteidigten weiterhin konsequent alles weg und schalteten schnell um. "Wir haben das Spiel kontrolliert. Außer bei Standards habe ich keine klaren Torchancen der Lauterer gesehen", sagte Svensson. Sein Team hätte das Ergebnis in den letzten zwanzig Minuten dagegen noch weiter in die Höhe schrauben können, doch Lars Oster, Erkan Eyibil, Merveille Papela und erneut Oster scheiterten am stark haltenden Torwart der Gäste. Auch nach neunzig Minuten blieb es beim verdienten 2:0 für jubelnde 05er.

 

Mainz 05 U19 - 1. FC Kaiserslautern 2:0 (2:0)

Mainz 05 U19: Rieß - Onangolo (57. Fuchs), Müller, Gans, Haritonov (46. Tauer) - Papela (57. Eyibil), Jakobi, Jung, Schönfelder (17. Kersthold) - Oster, Mustapha

Tore: 1:0 Mustapha (10.), 2:0 Mustapha (18.)

Teasermodul - YouTube

Teasermodul - Banner